Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Unter der Medizinischen Trainingstherapie versteht man ein gerätegestütztes Training, durch das die allgemeine und spezielle Leistungsfähigkeit und Belastungsfähigkeit des menschlichen Organismus gesteigert werden soll. Wobei die Komponenten Kraft, Kraft-Ausdauer, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit und Stabilität individuell auf das alltägliche Leben des Patienten angepasst werden.

Die MTT bietet die Möglichkeit, die Physiotherapie wirksam zu unterstützen. Jedes gewonnene Ausmass an Mobilität muss wieder mit Muskelkraft stabilisiert werden, ansonsten geht diese wieder verloren.

Anwendungsgebiete

  • Gesundheitsvorsorge / Erhaltung und Stärkung der körperlichen Kraft und Gesundheit
  • Gewichtsreduktion
  • Wiederaufbau nach Krankheit oder Unfall
  • Chronischen Rückenbeschwerden
  • Wirbelsäulenverkrümmung
  • nach Einsetzen einer Hüft-, Schulter- oder Knieprothese
  • nach Meniskus- und Kreuzbandoperationen
  • nach Bandscheibenoperationen und instabiler Lendenwirbelsäule
  • Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit bei:
  • Herzerkrankungen
  • Lungenerkrankungen
  • allgemeinen Tumorerkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Rheumaerkrankungen